Gipsabdruck vom Babybauch (trotz Handicap)

Ich erwarte in 2,5 Wochen meine 2. Tochter. Leider habe ich bei ihr damals keinen Abdruck gemacht. Der Grund war unter anderem mein körperlicher Zustand. Lange stehen konnte ich noch nie und werde ich durch meine Körperbehinderung auch nach der Schwangerschaft nicht können. Die besten Ergebnisse bekommt man aber im Stehen und nicht im Liegen sagt man bei einem Gipsabdruck vom Babybauch. Aus der Traum? Um nicht eintäuscht von mir selbst zu sein, hab ich es nie versucht, ob es trotzdem man schlecht stehen kann funktioniert. Heute ärgere ich mich, dass ich von meiner Großen so eine schöne Erinnerung nicht habe. Inzwischen bin ich 10 Jahre älter, etwas selbstbewusster und kreativer geworden. Meine letzte Schwangerschaft und ich möchte nichts auslassen was glücklich macht. Ein Gipsabdruck vom Babybauch trotz Handicap – ja, es ist wirklich möglich! Wie? Das erfährst du hier bei mir!

Was brauchst du?

  • Helfer/in
  • Folie oder andere Unterlage gegen Gipsflecken (wenn du es anders machst als ich)
  • Schere
  • warmes Wasser
  • Handtücher
  • Körperöl oder Vaseline
  • 4 bis 6 schmale Gipsbinden, 8 bis 10 cm breit
  • 2 bis 3 breite Gipsbinden, 16 cm breit
  • Einmalhandschuhe
  • Eine Unterlage zum trocknen lassen des Abdrucks

Und jetzt?

So ein Gipsabdruck kann eine Stunde Zeit in Anspruch nehmen und ich hatte meine Bedenken, ob ich so lange still stehen oder unbequem sitzen könnte. Zusätzlich war mir natürlich bewusst das es ziemlichen Dreck macht. Gipsflecken überall, alles nass trotz Handtücher und somit erhöhte Ausrutschgefahr für so jemanden wie mich. So kam ich auf die Idee mit der Badewanne. Mit etwas warmen Wasser in der Wanne und im liegen schmierten wir meinen Oberkörper ganz dick mit Vaseline ein. Dann wurden zuerst die breiten Gipsbinden zugeschnitten, kurz in das warme Wasser getaucht und dann auf den Körperbereich gelegt, der abgebildet werden soll. Zwei Schichten haben wir mit den breiten Binden, die Feinheiten und restlichen dünnen Gipsstellen anschließend mit den schmalen Binden belegt. Einige Frauen möchten nur einen Abdruck vom Bauch, andere hingegen möchten die Brust und den Bauch abgebildet haben. Danach richtet sich natürlich auch der Materialverbrauch. Wir haben uns für die Brüste und den Bauch entschieden.

Am sinnvollsten ist es, den Abdruck von oben nach unten zu modellieren. Der erste Gipsstreifen wird am besten quer über die Brust gelegt. Die einzelnen Gipsstreifen sollten immer an den Rändern überlappen und dürfen möglichst keine Falten haben. Jede Bahn sollte sich möglichst glatt der Haut anschmiegen. Am gesamten Rand des Babybauch-Gipsabdrucks sollten die Ränder der Gipsstreifen umgelegt werden, um ein Ausfransen zu verhindern und den Rand stabiler und ansehnlicher zu machen.

Der Gips trocknet recht schnell, also sollte der Helfer sich nicht all zu lange Zeit lassen, die Gipsstreifen anzulegen und zu verstreichen. Ich lag die ganze Zeit über natürlich still in der Badewanne, habe mir extra das Lachen verkniffen und versucht so flach wie möglich mit der Atmung zu bleiben, damit der Abdruck nicht bricht. Wir haben für das Einschmieren und das Modellieren ca. eine halbe Stunde gebraucht. Trocknen lassen haben wir den Abdruck dann auch ca. eine halbe Stunde. Zusätzlich haben wir diesen dann noch ungefähr 5 Minuten geföhnt, bis er ziemlich gut angetrocknet war. Je trockener der Abdruck wurde desto mehr löste er sich schon von alleine. Ganz langsam und Stück für Stück, immer mal von allen Seiten ein wenig löste der werdende Papa den Gips von meinem Bauch ab. Dadurch das wir den Bauch zuvor dick mit Vaseline beschmiert haben, tat es wirklich nicht weh.

Der fertige Abdruck liegt nun auf einem großen Brett. So kann dieser 2-3 Tage durchtrocknen und ggf. transportiert werden ohne das er beim bewegen doch noch bricht. Was ich gelesen hab: Sollten sich im trockenen Zustand noch dünne oder instabile Stellen zeigen, kann noch nachgearbeitet werden. Nach dem vollständigen Austrocknen des Gipsbauchs kann dieser auch mit Modell-gips oder Schleifpapier geglättet und nach Belieben bemalt werden. Wir werden uns überraschen lassen, ob er ausgebessert werden muss und was die große Schwester kreatives zaubert, sobald sie aus ihrem Urlaub zurück ist. Ich finde für den ersten Gipsabdruck vom Babybauch im halben liegen, kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen.

Weiterer Pluspunkt: Das Bad war schnell wieder sauber, ich könnte überschüssige Gipsreste gleich abbrausen, mit einem Sieb die Stückchen auffangen, die Badewanne kurz ausspülen und mich gleich danach im frischen Schaumbad entspannen! Stressfrei und sauber trotz körperlicher Beschwerden zum Gipsabdruck ist möglich! Ich habe noch einen weiteren Tipp für dich: Bade danach wirklich mit mehr Schaum als sonst. Warum? Die Vaseline kann sich nicht nur vom Körper besser lösen, sondern auch die Rutschgefahr war beim Aussteigen nicht wirklich hoch.

Und wenn ich das sage stimmt das auch, denn mit meiner Körperbehinderung kommt man auch ohne Schwangerschaft kaum aus einer Badewanne ohne auszurutschen.

 

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.