Kinderfahrrad kaufen – Was muss ich beachten?

Diese Frage hab ich mir bis vor kurzem auch gestellt und ich möchte euch eine Seite zu diesem Thema empfehlen, die mir bei diesem Thema echt weiter geholfen hat. Auf  http://www.kinderfahrradladen.de/ kann man sich wirklich gut schlau lesen. Wie vermesse ich mein Kind am Besten, um die passende Größe heraus zu finden und was muss man zusätzlich noch beachten? Diese Seite beantwortet wirklich jede Frage und man kann dort auch Kinderfahrräder und Kinderfahrradhelme online bestellen. Ich persönlich habe es nun so gemacht, dass ich mich auf dieser Seite schlau gelesen habe und daraufhin dann mit meinem Wissen in einem Geschäft war, um eines zu kaufen, aber die Entscheidung der Vorgehensweise trifft ja jeder für sich. Meine Tochter ist begeistert und würde ihr Fahrrad am liebsten mit ins Bett nehmen. Dank der Informationen hat sie nicht nur ein verkehrssicheres Fahrrad in der für sie benötigten Größe, sondern auch einen tollen passenden Helm dazu. Was mich nur verunsichert hat, war ein Artikel in dem es heißt, dass Stützräder nicht gut sein sollen. Ich persönlich fühle mich aber bei den ersten Metern wohler, bis sie überhaupt ein Gefühl für´s Fahrradfahren bekommen hat und in Kürze werden die Stützräder dann abgebaut, um sie in ihrer Entwicklung diesbezüglich nicht zu bremsen.

Ähnliche Beiträge:

2 Kommentare

  • Stefanie

    Sehr guter Tipp mit kinderfahrradladen.de! Besonders für Laien (wie mich) ist es wichtig zu wissen, wie der Zusammenhang zwischen der Körpergröße des Kindes und der richtigen Rahmengröße des Fahrrads abzuleiten ist. Mit einem zu großen oder zu kleinen Rad kann das Radfahren Lernen nämlich wirklich schwierig werden.

    • Fabienne

      So ging es mir auch… wieviel zoll sollten es sein etc. Kauft man eines das zu klein ist, ärgert man sich als Elternteil (auch) darüber das man schon sehr bald wieder ein neues kaufen muss und kauft man eines das zu groß ist, ärgert sich das Kind, weil es nicht richtig genutzt werden kann, bis es die passende Größe hat. Ich bin da auch Laie. Klar, man kann sein Kind einfach mit in einen Fahrradladen nehmen und sich beraten lassen, aber solche Geschenke sind ja meistens als Überraschung gedacht. Meiner Tochter sagte ich einfach ich möchte schauen wie groß sie geworden ist und schon war die Freude um so größer, als sie vom Kindergarten nach Hause kam, als wenn ich sie dort mit hin genommen hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.