Endlich wieder Weihnachtszeit…

Naja, noch nicht ganz, aber seitdem ich Mama bin liebe ich wieder die Vor-Weihnachtszeit. Das Glauben an den Weihnachtsmann, das Schmücken,das  Weihnachtslieder singen und vor allem der leckere Duft von frisch gebackenen Plätzchen. Wir laden uns dann immer noch Kinderbesuch nach Hause ein, denn wenn man mit mehreren backt, macht es einfach mehr Spaß und die Arbeit und der Dreck ist ja der gleiche, ganz egal wie viele mitgemacht haben. Den Teig bereite ich dann immer schon vor und die Kinder rollen aus, stechen aus und naschen was das Zeug hält. Man sollte natürlich darauf achten das es in Maßen ist, denn sonst sind die Backbleche am Ende leer und Bauchschmerzen vorprogrammiert. Ich hab noch einen kleinen Tipp, der beim sauber machen eine Menge Arbeit ersparen kann:

dort wo die Kleinen sich austoben, sollte man den Platz mit Folie oder aufgeschnittenen Müllsäcken auslegen – so sind Mehl, Teig und Zuckergussreste schnell und einfach beseitigt. Bei uns läuft dann immer noch die Musik von Rolf Zuckowski im Hintergrund und dann geht´s los. Mich erinnert der Song „In der Weihnachtsbäckerei“ noch sehr an meine Kindheit und ich finde es gibt auch inzwischen kein passenderes Lied, als dieses. Den Songtext „In der Weihnachtsbäckerei“ zum Download gibt es hier für euch!

 

Plätzchen backen zur Weihnachtszeit mit Kindern:

Rezept

– 500 g Mehl
– 1 Pck. Backpulver
– 125 g Zucker
– 1  Zitrone(n), abgeriebene Schale davon
– 1 Pck.Vanillezucker
– 1 Prise Salz
– 1 Ei(er) (1 Einheit Ei-Ersatz)
– 250 g  Margarine
– Mehl, zum Ausrollen
– Puderzucker, Schokoglasur etc., zum Verzieren

Zubereitung

Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenabrieb mit dem Handmixer gleichmäßig in die weiche Margarine einarbeiten. Ei-Ersatz und Mehl hinzugeben und zu einem Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten kühl stellen. Den Teig ca. 0,5 cm dick auf Mehl ausrollen und Kekse ausstechen bzw. formen. Backblech mit Backpapier belegen oder einfetten. Kekse darauf verteilen. Bei 200°C im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 8-12 Minuten goldgelb backen. Nach dem Backen beliebig verzieren: Guss (z.B. Puderzucker mit Zitronensaft), Zuckerperlen, Lebensmittelzuckerfarbe, Schoko-Glasur, Konfitüre o.ä. Tipp:
Ei-Ersatz gibt es im Reformhaus. Alternativ kann man 1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser geschmeidig rühren und verwenden. Arbeitszeit: ca. 40 Min.

 

Lieber Weihnachtsmann…

Was ist noch sehr schön in der Weinachtszeit? Richtig, das Schreiben und Bemalen der Wunschzettel…  Ich kann mich heute noch daran erinnern, wie schön es war, an den Weihnachtsmann zu glauben und ihm auch noch zu Schreiben. Klar, kann man als Mama, Papa, Oma oder Opa den Wunschzettel selbst behalten, aber viel schönerist es doch diese wirklich loszuschicken oder?

Eine Liste mit den Weihnachtsmann-Postämtern für die Wunschzettel findest du hier!

 

Bildquellenangabe: © Rike  / pixelio.de

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.