Die Super Nanny (Staffel 10)

Auch wenn meine Domain dienanny.org heißt, hätte ich nie gedacht das ich mal das Verlangen habe, darüber einen Beitrag zu schreiben. Eigentlich ist dies ein Blog mit Informationen für Eltern und Schwangere (und es wird sich auch in Zukunft nichts daran ändern), aber die 10. Staffel der Super Nanny geht mir seit letzten Mittwoch nicht mehr aus dem Kopf und somit Nutze ich es aus, dass ich einen privaten Blog führe und ein Recht habe auf freie Meinungsäußerung. Ich habe nicht vor „die Mutter“ in der Luft zu zerreißen, allerdings möchte ich mir mal etwas Luft verschaffen. Ich gebe zu seit Jahren die Super Nanny zu gucken. Angefangen durch meine Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin und nun weil ich Mama bin, interessierte ich mich schon immer für Kinder – für die schönen Momente, aber auch für die Probleme, die der Alltag mit Kindern nun mal mit sich bringen kann. Die Meinungen über diese TV-Sendung sind unterschiedlich, die einen gucken es und andere wiederum finden es nicht in Ordnung das Familien im TV gezeigt und vorgeführt werden. Da diese Menschen sich freiwillig bewerben und nicht dazu gezwungen werden, schaue ich mir die Folgen an und habe auch kein schlechtes Gewissen. Was ich allerdings sagen muss: Staffel 10 finde ich schon jetzt, fast etwas zu heftig. Damals gab ich diesen berühmten Fall Justin…

Er beschäftigte viele Menschen. Man kann diesen auf RTL-now auch nicht nochmal ansehen und sogar SternTV berichtete damals darüber. Okay, ganz so krass war es diesmal nicht, aber es ist schon soweit das man 2 von bis jetzt ausgestrahlten 3 Folgen aus Jugendschutz gründen nur von 20:00 – 06:00 Uhr ansehen kann und das nicht ohne Grund. Also ich habe vor allem bei der letzten Folge schon nach wenigen Minuten geweint und war kurz davor umzuschalten. Es tat mir weh zu sehen, wie Herzlos eine Mama sich verhalten kann, nur weil sie mit dem Nerven am Ende war. Ich meine, viele Menschen haben keine tolle Vergangenheit und / oder Kindheit gehabt, aber ich bin der Meinung das man dann keine Kinder bekommen sollte und wenn doch, dann nicht gleich mehrere oder? Natürlich kann man niemandem vorschreiben ob, wann und wie viele Kinder jemand bekommt, dennoch frage ich mich warum bei solchen Frauen nicht einfach die Vernunft einsetzen kann!?

Kinder sind nicht nur das Schönste was es gibt, sondern auch anstrengend und die verschiedenen Phasen können einem als Elternteil ja wirklich auch mal die Nerven rauben. Also ich habe seitdem ich Mama bin meine Grenzen kennen gelernt und auch schon einige Male die Erfahrung machen müssen, dass es echt kein leichter Job ist, so wie jeder von uns der Kinder hat – denke ich mal. Aber lieber sitze ich ab und zu mal abends wenn meine Kleine im Bett ist da und weine, weil ich gelegentlich mal am Ende meiner Kräfte bin, als auch nur einmal ansatzweise darüber nachzudenken mich so herzlos und gewalttätig meiner Tochter gegenüber zu verhalten. Damals hab ich mir immer gesagt ich hätte gern 2 Kinder. Inzwischen habe ich für mich persönlich allerdings die Entscheidung getroffen das „sie“ Einzelkind bleibt, denn auch wenn ich mir nicht vorstellen kann das ich mal so sehr am Ende sein würde, gehe ich somit kein Risiko ein und kann eine gute Mutter sein, auch wenn ich mal nicht weiter weiß. Gewalt ist absolut nicht die Lösung der Probleme!

Warum musste erst das Fernsehen kommen, damit gehandelt wird? Ich kann es einfach nicht verstehen…

2 Zeitungsartikel zu diesem Fall

RTL „Super-Nanny“ als letzter Rettungsanker?

Super Nanny: Betroffenheit, Entsetzen und ein Erklärungsversuch

Was sagt ihr zu diesem Thema? Wie ist eure Meinung?

Quelle © Bergedorfer Zeitung

 

Bildquellenangabe: © Gerd Altmann/Shape:photoshopgraphics.com  / pixelio.de

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.